Search here:
06431 / 9116-26

Informationen über BAföG

Seit fast 50 Jahren ist es ein Erfolg. Aber es geht noch besser: Das BAföG wurde zum 1. August 2019 reformiert. Der neue Höchstsatz liegt nun bei 861 Euro. Gleichzeitig wurden die Einkommensfreibeträge erhöht und eröffnen somit mehr Studierenden den Zugang zu finanzieller Unterstützung.

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek erklärt dazu: „Deutschland ist ein Chancenland. Der Zugang zu Bildung hat in unserer Gesellschaft höchsten Stellenwert. Wir haben den Anspruch, dass jeder Mensch unabhängig vom Geldbeutel der Eltern den bestmöglichen Bildungsweg gehen kann. Das BAföG steht seit fast 50 Jahren für Chancengerechtigkeit. Ich wünsche mir, dass möglichst viele junge Menschen dieses Angebot nutzen“.

Seit 1971 können junge Menschen vom Staat über das „Bundesausbildungsförderungsgesetz“– kurz BAföG – einen monatlichen Zuschuss für ihr Studium oder ihre schulische Ausbildung erhalten. Der Grundgedanke: Ausbildungswünsche sollen nicht am Geld scheitern.

Ob und wie viel BAföG man monatlich bekommt, hängt von den finanziellen Möglichkeiten der Antragsstellenden und ihrer Familien, von der jeweiligen Ausbildung und von den persönlichen Lebensumständen ab. Studierende müssen nach Abschluss ihres Studiums nur die Hälfte ihrer BAföG-Förderung zurückzahlen, die andere Hälfte schenkt ihnen der Staat. Schülerinnen und Schüler müssen überhaupt nichts zurückzahlen.

Weiterführende Informationen gibt es unter www.bafög.de sowie www.bafög-hessen.de.

Was für den Antrag alles benötigt wird, ist im Merkblatt des Landkreis Limburg-Weilburg zu finden.

 

pdf

Merkblatt des Landkreis Limburg-Weilburg